Bier-Diät

Die Philosophie der Bier-Diät

Während es für Frauen ja hunderte von Diäten gibt, sind Diäten für Männer eher spärlich gesäht. (Uns ist zum Beispiel die Manndiät bekannt.) Jens Buhar, Erfinder der Bier-Diät, hatte damals gewettet, daß er abnehmen würde, ohne auf sein geliebtes Bier zu verzichten. Bier ist zunächst im Vergleich mit anderen Getränken recht kalorienarm. Ein halber Liter Bier hat etwa 210 Kalorien, die gleiche Menge Cola hat im Vergleich 300 Kalorien. Da kann man eigentlich ganz schön viele Bierchen zischen, um auf die empfohlenen 2200 Kalorien zu kommen, die ein Mann täglich zu sich nehmen soll (ohne Abzunehmen). Das Problem, so stellte Buhar fest, sind die fett- und kohlenhydratreichen Knabbereien, die man sich zum Bier gönnt. Also stellte er seine Ernährung auf fett- und kohlenhydratarme Kost um, damit er nicht auf sein tägliches Bier verzichten musste und erzielte tatsächlich einen Abnehm-Erfolg. Dazu begann er auch, sich regelmäßig zu bewegen. Seine Erfahrungen hat Jens Buhar in einem Buch beschrieben.

Gewichtsabnahme durch die Bier-Diät

Innerhalb von 5 Monaten nahm der Erfinder der Bier-Diät 10 Kilo ab.

Das sagen Ernährungsexperten:

Ernährungexperten sehen die Bier-Dät eher kritisch. Man sollte der Leber auch immer wieder eine Pause gönnen. Außerdem unterbindet Bier die Fettverbrennung. Buhar hätte wohl noch mehr oder schneller abnehmen können, wenn er auf das Bier verzichtet hätte.

Beispiel-Rezepte für die Bier-Diät

-

< Manndiät | Alle Diäten | Master Cleanser Diät >